Amerikaner begeistern sich für Drahtesel

Der Verband „Bikes Belong“ teilte mit, dass in den letzten zwölf Monaten
in den USA mehr Fahrräder als Autos verkauft wurden. Der Grund für den
verstärkten Kauf seien die hohen Benzinpreise. Insgesamt wurden 19
Millionen Fahrräder in den letzten zwölf Monaten an den Mann oder die Frau
gebracht.
Das Öl-Embargo 1973 (Ölkrise) hat schon einmal 20 Millionen Amerikaner die
Liebe zum Drahtesel neu entdecken lassen. Für die nächsten vier Jahre ist
eine Investition von rund 3,5 Millionen US-Dollar in den Ausbau von
Fahrradwegen geplant.
|